14.8 C
Bayreuth
Montag, 27. Mai 24

Beautiful Music, beautiful rhythm

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys bei...

Vom Grünen Hügel

Tonbandgespräche mit Wolfgang Wagner von Raymond Tholl Bayreuth 14....

Einzigartig: Ein schönes und wertvolles Erbe

Herbert Popps Die Sandsteinhäuser und Sandsteinbrüche im...

Rezept für Florentiner „Monika“

RezepteRezept für Florentiner „Monika“

Zutaten für ca. 4 Bleche: 200g Butter, 250g Sahne, 250g brauner Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 200g Sultaninen, 200g Orangeat, 200g Zitronat, 250g Mandeln gehobelt, ca. 50g Mehl, Oblaten mittelgroß (ca. 50mm Durchmesser). ~ Florentiner sind ein Adventskonfekt, das wohl jeder kennt. Die gängige Variante ohne Oblate, die relativ fest – mit Glück knusprig – daherkommt, hat mancher schon gekostet. Diese von meiner Mutter verbesserte Version ist hingegen sehr safig und fruchtig. 

Man rührt die Butter, Sahne, Zucker, Vanille und Honig bei kleiner Flamme in einem Topf zu einer cremingen masse. Dann werden nach und nach unter ständigem  Rühren Rosinen, Zitronat und Orangeat und die Mandelplättchen zugegeben. Zum Schluss kommt das Mehl hinein, das schnell verrührt werden muss und der Bindung dient. Die Oblaten auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und je die Menge von zwei Teelöffeln der Belegmasse verteilen. Bei 175 Grad auf mittlerer Schiene wandern die Florentiner bei ca. 15 bis 20 Minuten in den Ofen. Nicht erschrecken! Die Masse läuft breit und wird nach dem Herausnehmen  aus dem Ofen mit dem Löffel geschwind wieder auf die Oblaten geschoben. Dort behält sie nach dem schnellen Erkalten ihre Form.

Zum Abschluss kann man mit Fäden von  Kouvertüre dekorieren. In der Dose zur Aufbewahrung ist es gut, Butterbrotpapier zum Trennen dazwischen zu legen.

Weiterschmökern

Beiträge nach Kategorien:

Die beliebtesten Artikel