26.8 C
Bayreuth
Donnerstag, 30. Juni 22

Leider abgereist

Das Allerschönste an einer Ferienwohnung ist das...

Tonbandgespräche mit Wolfgang Wagner Bayreuth 13.8.1999

Am Ursprung dieser Serie ‘Bayreuth erlebt’ stand...

Graubruder

Graubruder war auf dem Weg nach Westen. In gleichmäßigem Wolfstrott zog er durch Sand und Moorlauf – Graubruder, Botschafter, lauf!
Graubruder lief, die Nase im Wind – „ich muss sie finden, sie müssen fort, eilig, müssen fliehen in die Sicherheit der Schilfwälder!“
Der Wald kam näher, ein klarer Bach lockte – Graubruder hielt an. „Na sowas“, sagte Helfer, der Waldwichtel, und nahm Gestalt an. „Graubruder – du bist schneller als die Botschaft! Sammle deine Kräfte!“
„Du hast mich Bruder genannt, als keiner mich haben wollte“, sagte der Wolf. „Und ich bin hungrig – meine Pfoten zittern, und ich bin noch nicht am Ziel!“ „Hier ist ein Fisch für dich und eine dicke Brotkruste – nicht viel, aber du wirst satt werden!“,  sagte der Freund.

Graubruder aß und wurde satt. „Wo sind Sie?“, fragte er. „Sie kommen – dort an der Kreuzung warten sie auf dich, denn du wirst ihr Gefährte sein, deine scharfen Augen sollen den Weg finden!“ „Ich fürchte mich!“, sagte der Wolf und legte die grauen Ohren zurück. „Ich bin nur ein Bote, ein Niemand, aber sie sind Alles!“ „Du bist verändert, Graubruder, Hüter und Wächter, Sucher und Finder, du gehörst dazu und so wird es bleiben!“, sagte der Waldwichtel. Dabei kämmte er Sand und Laub aus dem dunklen Fell, streichelte den schmalen Wolfskopf und wusch die staubverkrusteten Augen.
„Graubruder – dort sind sie!“, sagte Helfer, der Waldwichtel. „Dort ist deine Aufgabe – Treue sollst du bewahren, auch wenn sie zur Last wird!“ Helfer, der Waldwichtel, sah ihm nach, wie er davonlief – hin zu der Familie, die seine Zukunft war. Nachdenklich zog er ein Rauchwölkchen aus seinem Pfeifchen – da rutschte der Bote den Hang herunter. „Graubruder war schneller als du“, stellte der Helfer fest. „Wo warst du – sie wollen dem Kind etwas antun, fort – nur fort!“, war die Botschaft.

„Ich hab mir fast die Federn gebrochen, bis ich sie fand! Und dann sitzt da ein riesiger Hütehund, der nur leise die Zähne zeigt! Das Kind hat sein Füßchen auf seinen Rücken gesetzt, sogar der Esel kaut ruhig vor sich hin. Na gut. Hauptsache die Flucht ist gelungen.“ „Sie werden die schützenden Schilfküsten erreichen“, sagte Helfer, der Wanderer zwischen den Welten. Der verschwamm im Dämmerlicht – die neue Zeit schritt voran und die Ereignisse wurden Geschichte.

Weiterschmökern

Beiträge nach tags:

Die beliebtesten Artikel